Der Hauptdamm: die wasserhaltungsanlagen

Von Mondine nach Sabbioncello, ein trockengelegtes Land

Bschung

Der Hauptdamm
Diesem Bauwerk ist das heutige Bestehen der Poebene zu verdanken. Ohne Damm wäre das Land anders strukturiert, denn der Damm und die Trockenlegung waren und sind eine notwendige Voraussetzung der menschlichen Siedlung in ihren heutigen Formen. Die Marschroute (30 Km ca.)
erstreckt sich über den Höhepunkt des linken Damms des Flusses Secchia, von Mondine bis San Siro. Geht man auf dem rechten Damm des Po-Flusses erreicht man Sabbioneta. Man kann diese Strecke zu Fuß, mit dem Fahrrad, auf dem Pferd oder
per Auto zurücklegen. Außer der aufgeführten Orte ist es möglich, auch Votivkapellen, Gruben und Abwassergräben, Bewässerungskanäle und landwirtschaftliche Betriebe mit Direktverkauf von landwirtschaftlichen Produkten zu sehen.

Ländliche Bauwerke sind auf der ganzen Strecke zu sehen, darunter auch wertvolle Gebäude. In vielen Fällen, besonders im Vorland, sind diese Höfe auf traurige Weise verwahrlost worden.
Zweifellos handelt es sich hier um eine Ressourcenverschwendung. Die ganze Strecke ist durch den Wiederaufbau und die Verwahrlosung der Bauerngebäude gekennzeichnet.

Mondine

Die Entwässerungsanlage ist mit fünf Hochachsenschleuderpumpen versehen, mit einer Förderleistung von 40 Kubikmeter/Sekunde und einer Förderhöhe von 1.5 m. Der Fluss Secchia stellt den Empfänger des ganzen Wassersystems dar. Diese Anlage versorgt auch das Entwässerungsnetzwerk. Eine liegende Propellerpumpe wurde zu den Saugpumpen hinzugefügt, um die Wasserversorgung des Kanals Carpi zu ermöglichen. Dieses Bewässerungssystem versorgt eine Fläche von 26.000 Hektar. Bemerkenswert ist auch der Park. Nicht weit entfernt kann man den Kanal von S. Prospero sichten.

Bondanello

Die Ortschaft liegt hinter dem Fluss Secchia und ist durch ihn geprägt worden. Auf dem Gebäude, was sich links am Anfang der aufsteigenden Strasse befindet, liest man heute noch auf dem Stein die Inschrift "Wasserversorgung". Auf einem der Pfeiler, unterhalb der Brücke, kann man den Wasserstandsmesser sehen, der von der Gewässeraufsichtsbehörde des Po-Flusses überwacht wird. Am Ortseingang oberhalb der Brücke ist die Abflussanlage "Parmigiana-Moglia" für das Kanalwasser tätig. Aus demselben Kanal nimmt die Anlage unter dem Fluss, wo das Gitter ist, von Revere das Wasser für das Gebiet, was rechts vom Fluss Secchia gelegen ist.

Rotta-Dammbruch Der Vorfall geht auf den 20. April 1960 zurück. Weite Gebiete in der Nähe von Moglia und San Benedetto, sowie Orte, die nicht direkt am Fluss lagen, wurden überschwemmt. Der Damm war zwischen Corte Bruciata und Corte Bisa di Trivellano gebrochen.

Borsone-Schleuse Dieses Gebäude ist sehr alt und war bis in die dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Betrieb. Damals flossen die Gewässer, die in das "Sammelbecken von Reggio Emilia und Mantua" liefen, in den Fluss Secchia ab, und wurden dann in den Kanal S. Siro-Moglia von Sermide geleitet.

Vorland Talabwärts der Borsone-Schleuse befindet sich das breiteste Vorland, das "Pietra und Capretta" (Stein und Zicklein) genannt wird und der "Imperiata" auf der anderen Seite des Flusses entspricht.

S. Siro
S.Siro ist ein sehr wichtiger Wasserknotenpunkt, da sich diese Ortschaft an der Kreuzung eines wichtigen Schwemmlands befindet.
Zwei Anlagen sind zu besichtigen: die Wasserhaltungsanlage von "Parmigiana-Moglia" für den Abfluss der Gewässer in den Fluss Secchia (bemerkenswert ist das stattliche Fabrikat, die Maschinen, die Tore der Schleuse und der Park, der Mitte der zwanziger Jahre des XX. Jahrhunderts entstand); die andere Wasserhaltungsanlage ist für den Abfluss der Gewässer in Moglia di Sermide (Anfang XX. Jahrhundert) verantwortlich.

Sabbioncello
Diese Anlage pumpt Wasser aus dem Po-Fluss, das durch verschiedene Kanäle die Provinz von Modena erreicht. Diese
Wasserversorgungsanlage ist von Mitte März bis Mitte Oktober in Betrieb und wurde 1956 errichtet.

 

Für die Besichtigung wenden Sie sich an:

Consorzio di bonifica
"Parmigiana-Moglia", Reggio Emilia
Tel. 0522 443211 für
Mondine, Bondanello und S. Siro.

Consorzio di Bonifica "Agro
mantovano reggiano
", Mantova
Tel. 0376 222780 für S.
Siro.

Consorzio di Bonifica "Burana", Modena
Tel.
059 416511 für Sabbioncello.

Wir danken Sergio Minelli e Luigi Dal Pan

 

  • Pumpstation Mondine
  • Pumpstation Moglia
  • Pumpstation Sabbioncello
  • Lage auf der Karte
  • Aue